23 de novembro de 2017

Tiere, die die Klasse 2b interessant findet

PAPAGEI
Besonderheiten:
Weltweit gibt es rund 1000 verschiedene Papageienarten. Zu den bekanntesten gehören u.a. der Kakadu und der Ara (siehe Bild).
Die Papageien verbreiten sich in Mittel-und Südamerika. Sie leben in den Savannen, Regenwälder und am Flussufer.
Sie können bis 80 Jahre leben.
Aussehen:
Papageien sind bis zu 100 cm groß und können ca. 800g bis 1,2 kg wiegen.
Sie besitzen einen großen und kräftigen Schnabel, der sich hervorragend dafür eignet, Nüsse zu knacken.
Bei den Gefiedern der Papageienvögeln gibt es praktisch keine Farbe, die es nicht gibt: rot (Hellroter Ara), gelb (Gelbbrustara), blau (Blaulatzara), grün (Soldatenara), weiß (Weißhauben-Kakadu) oder schwarz (Rabenkakadu)
Nahrung:
Papageien haben ein großes Nahrungsspektrum und ernähren sich von vielen unterschiedlichen Früchten, Samen, Nüsse, Blüten und Blättern. Manche Arten essen sogar Gemüse, Wurzeln und kleine Insekten.
Jungtiere:
Während der Brutzeit legt und bewacht das Weibchen zwischen 2 - 4 Eier. Das Männchen geht in dieser Zeit alleine auf Futtersuche und versorgt das Weibchen mit.
Haltung:
Die meisten Papageien sind Schwarmvögel und leben in größeren Gruppen von ca. 20-50 Individuen. Deshalb sollten Papageien in Gefangenschaft auch nie alleine gehalten werden.
Sie sind vom Aussterben bedroht.

FISCHE 

Es gibt viele Fischarten. Einige sind kunterbunt und wunderschön, andere grau und unscheinbar.
Fische sind Tiere, die ausschließlich im Wasser existieren und daher mit Kiemen atmen. Es gibt Süßwasser- und Salzwasserfische. Viele Fische leben in Schwärmen. Ihr Lebensraum sind Bäche, Flüsse, Seen und Meere.
Besonderheiten:
Walfische sind keine Fische, sie gehören zur Familie der Säugetiere.
Fische können in viele Richtungen gleichzeitig blicken. Ihre Augen sind perfekt an das Leben im Wasser angepasst.
Aussehen:
Süßwasserfische haben eine Haut, die aus lauter kleinen Schuppen besteht. Zusätzlich ist der Fisch mit einem durchsichtigen Schleim bedeckt. So sind sie im Wasser gut geschützt und können sich schnell bewegen.  
Ein Fischkörper besteht aus Kopf, Rumpf und Schwanz.
Verschiedene Flossen helfen dem Fisch beim Schwimmen, Steuern, Bremsen und das Gleichgewicht zu halten.  
Nahrung:
Ihre Nahrung besteht aus Pflanzen, Würmern, Wasserinsekten oder anderen kleinen Fischlein.  
Jungtiere:
Zu einer bestimmten Jahreszeit  legen die Weibchen ihre Eier im Wasser ab. Anschließend werden die Eier vom Männchen befruchtet. Diese Zeit nennt man die Laichzeit.  Die frischgeschlüpften Fischkinder werden Larven genannt.
Haltung:
Es reicht nicht einfach aus, irgendein Aquarium zu kaufen und wahllos Fische darin zu platzieren. Es ist ratsam, sich vor dem Kauf eines Aquariums und der jeweiligen Fische gut zu informieren.
Nach dem Einrichten des Aquariums darf man nicht sofort die Fische einsetzen, sondern muss warten bis das Wasser die Eigenschaften der Qualität haben. Verändert sich etwas dramatisch, muss man handeln.
Auch beim Futter kann man viele Fehler machen: jede Fischart hat eigene Bedürfnisse, deshalb muss die Nahrung individuell abgestimmt werden.


Quelle:



31 de outubro de 2017

Carnaval - Karneval in Brasilien



Im Jahr 2013 ist beim Karneval in Rio de Janeiro die traditionsreiche Sambaschule Unidos da Tijuca mit dem Thema Deutschland aufgetrettet. Insgesamt waren es sechs Wagen und 3800 Teilnehmer, um dem Heimatland zahlreicher brasilianischer Einwanderer Tribut zu zollen. Unten siehst du Abschnitte von dem Umzug, der 80 Minuten auf der Avenida dauert.



Eine ganze Nation schwingt in ihrem eigenen Rhythmus: Beim Karneval befindet sich Brasilien im Ausnahmezustand. 

18 de outubro de 2017

HERBSTFRÜCHTE - Lied: In meinem kleinen Apfel



    • 1. In meinem kleinen Apfel,
      da sieht es lustig aus:
      es sind darin fünf Stübchen
      grad wie in einem Haus.
    • 2. In jedem Stübchen wohnen
      zwei Kernchen schwarz und fein,
      die liegen drin und träumen
      vom lieben Sonnenschein.
    • 3. Sie träumen auch noch weiter
      gar einen schönen Traum,
      wie sie einst werden hängen
      am lieben Weihnachtsbaum.
    Melodie: nach W. A. Mozart (1756–1791), aus "Die Zauberflöte" ("Das klinget so herrlich"); Text: volkstümlich

    17 de outubro de 2017

    Seu Jorge - ein Junge, der aus einer Favela kam

    In unserer AG Brasilien singen wir jede Stunde ein schönes Lied, dass FELICIDADE heißt.
    Aber was für euch neu sein kann, ist, dass dieser wunderbare Sänger, der das Lied geholfen hat zu komponieren und es singt, aus einer Favela stammt. Seu Jorge hat eine traurige Geschichte hinter sich. Im Text könnt ihr mehr von ihm erfahren und danach könnt ihr Videos über das Leben in einer Favela sehen.

    Ich wünsche mir als Brasilianerin eine bessere Regierung, die bessere Lebenschancen für alle arme Brasilianer ermöglicht. Dabei wünsche ich mir auch, dass kein Mensch in der Welt ohne Hoffnung auf bessere Tage leben sollt.

    Man sollt besser nachdenken, wie man lebt, bevor man über irgendetwas jammert und dazu versuchen mit mehr Positivität zu leben.  

    Bild aus http://amazonasatual.com.br/
    1970 wird Seu Jorge ( Jorge Mário da Silva) geboren. Er war der älteste Sohn von 4 Kinder. Seu Jorge heißt der Sänger. Seu bedeutet so viel wie Ihr oder Euer. So, als wolle er sagen: hallo, ich bin Georg, Euer Georg.
    Seit  Seu Jorge 10 Jahre alt war, hatte er  verschiedene Gelegenheitsjobs wie Reifenflicker, Uhrmacher, Aushilfe in der Küche eine Bars und Schreiner. Dabei half er mit den Kosten im Haushalt.
    Seu Jorge lebte als Kind in einer armen Vorstadt von Rio de Janeiro.
    Der Bruder von Seu Jorge, im Alter von 16 Jahren kam bei einer Schießerei zwischen Drogenbanden und Polizei ums Leben .
    „Dabei könnte das Leben in der Favela so schön sein“, sagt Seu Jorge, wie er sich jetzt nennt, „wenn Drogenbosse und Polizei nicht wären.“
    Doch heute meidet er sein altes Viertel, weil jede Ecke ihn an den kleinen Bruder erinnert. Mit dessen Tod war auch das bis dahin intakte Familienleben vorbei. Das Elternhaus bricht zusammen und Seu Jorge landete  für 3 Jahre auf der Straße. Als Schlafstätte wählt er die Stufen einer Schauspielschule. Und nach ein paar Tagen bittet man ihn hinein. Neben einem Obdach bekommt er auch erste Erfahrungen auf der Bühne. Einer der Lehrer ist Gabriel Moura, ohne den Jorges Leben anders verlaufen wäre. In Gabriel Moura findet Seu Jorge sowohl einen Freund als auch einen Gitarrenlehrer. Die Musik gibt ihm Hoffnung. Gemeinsam gründen die beiden die Band Farofa Carioca und spielen kostenlos am Strand. Dabei erschaffen die Jungs eine neue Spielart des Samba. Gewürzt mit Reggae, Rap und Funk, erspielt sich Farofa Carioca ein eigenes Publikum. Die erste Platte „Moro no Brasil“ (Ich lebe in Brasilien) wird 1998 auch international ein Hit.Seit 2002 erfrischt er mit seiner die brasilianische Popkultur regelmäßig mit neuen Einflüssen, ohne die Fundamente um Samba und Bossa zu vergessen."Samba ist die Musik des brasilianischen Karnevals, erzählt Seu Jorge. Die Leute lieben sie, für viele ersetzt sie sogar Bücher – denn im Samba werden Geschichten über das Land Brasilien und seine Leute erzählt."
    Der Text wurde von mir bearbeitet. Die Infos kommen aus diese Links:

    FAVELA - Ein Überbick



    16 de outubro de 2017

    Der Igel

    Im Link findest du viele Informationen über einen Igel:  http://www.hamsterkiste.de/002/Igel1/mobile/index.html

    Erste Hilfe

    Schürfwunden
    Körperteil hochhalten
    mit Leitungswasser säubern
    mit Pflaster die Wunde schützen
    bei Blutung oder starker Verschmutzung = Hilfe suchen

    Verbrennungen
    mit fließendem Wasser abkühlen
    große Brandwunden = Arzt holen

    Insektenstiche
    kühlen
    Allergie = Arzt

    Prellungen
    kühlen
    Schwellung / Bluterguss zur Sicherheit = Arzt holen

    Quelle: Pusteblume 2  / Sachbuch





    Bild aus https://www.kjg-eichstaett.de



    Bild aus https://www.flickr.com/
    Bild aus https://www.drk-herne.de

    27 de setembro de 2017

    Erste Hilfe geben

    Wie leistet man eigentlich genau erste Hilfe? logo! erklärt es euch und stellt mit Linda ein paar Szenen nach.



    Capoeira

    Capoeira ist eine brasilianische Kampfkunst bzw. ein Kampftanz, dessen Ursprung auf den afrikanischen NíGolo („Zebratanz“) zurückgeführt wird.

    Capoeira wurde während der Kolonialzeit in Brasilien von aus Afrika verschleppten Sklaven praktiziert und weiterentwickelt. 

    Es wird heutzutage zwischen zwei Hauptrichtungen unterschieden: Dem „alten“ Capoeira Angola und dem „modernen“ Capoeira Regional. Die afrikanischen Elemente verschmolzen im Capoeira Regional im Laufe der Jahre zusätzlich mit Einflüssen anderer Kampfkünste wie zum Beispiel Ringen, Jiu Jitsu und Wushu. Zu dieser Zeit (etwa 1970er Jahre) entwickelten sich auch viele der heute charakteristischen Akrobatiken, wie hohe, gedrehte Sprünge oder Salti; auch wenn viele der bodennahen Akrobatiken zumindest in der Tendenz bereits vorhanden waren.

    Inhaltlich ist Capoeira von drei Ebenen geprägt: dem Kampf, der Musik und der „Roda“ (portugiesisch „Kreis“) als gesellschaftlichem Rahmen, in dem der Kampf stattfindet. 

    Die Kampftechniken selbst zeichnen sich durch extreme Flexibilität aus; es gibt viele Drehtritte, eingesprungene Tritte und Akrobatik. Traditionell wird zu den Kämpfen Musik gespielt, diese folgt einem Endlos-Rhythmus in verschiedenen Variationen; dazu werden passende, häufig noch aus der Zeit der Sklaverei stammende Lieder gesungen.

    Die Kämpfe finden immer in einer Roda statt. Diese Roda besteht aus einem Kreis von Capoeiristas und den Musikern. Immer zwei Capoeiristas kämpfen in der Roda, wobei in der Capoeira für einen Kampf der Begriff „Spiel“ verwendet wird. Eine Roda ist besonders beeinflusst von der archaischen Wucht, die der Capoeira innewohnt.

    Der Text ist aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Capoeira








    19 de setembro de 2017

    Was bedeutet eine Ortslehrkraft zu sein?


    In meiner Heimat arbeite ich an der Pastor Dohms Higienópolis Schule. 

    ,,Die Schule bietet den bilingualen und den regulären Zweig an. Im bilingualen Zweig, der seit 1991 existiert, gibt es sieben Wochenstunden Deutsch. Hier wird diese Fremdsprache bereits ab dem Kindergarten angeboten. Im regulären Zweig andererseits können die Eltern je nach Interesse zwischen zwei oder vier Wochenstunden für ihre Kinder auswählen. Alle Schüler absolvieren die Internationale Vergleichsarbeit A1 und A2, die DSD-I Prüfung und die letzte Klasse des bilingualen Zweiges schreibt die DSD-II Prüfung." 

    Quelle: http://novosite.dohms.org.br/
    Quelle: https://www.kmk-pad.org/service.html


    Die Pastor Dohms Schule gehört zu der Initiative  „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH), weil Deutsch einen besonders hohen Stellenwert  in der Schule hat und die Schüler hohen Sprachniveaus (B2/C1) erreichen.

    ,,PASCH ist eine Initiative des Auswärtigen Amtes in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut (GI), dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz. "                            Quelle: http://www.pasch-net.de/de/udi.html

    Ich habe mich im Jahr 2016 um eine Teilnahme am Weiterbildungsprogramm 2017/2018 für deutschsprachige Lehrkräfte von Auslandsschulen durch das Pädagogische Austauschdienst (PAD) beworben .

    Für die Teilnahme am Weiterbildungsprogramm gab es ein Auswahlverfahren, das von Vertreterinnen und Vertreter der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA, Bundesverwaltungsamt) , der Länder und des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) durchgeführt wurden.

    Ich freue mich sehr, dass ich an diesem Weiterbildungsprogramm an der Grundschule Neundorf teilnehmen kann.

    Quelle: https://www.kmk-pad.org/service.html

    16 de setembro de 2017

    Der Herbst beginnt in Plauen!

    Die Rosen blühen weiter...
    Mein Dackel Iggy geniesst die Wiese und ich die Farben des Herbstes.


    Siehst du die Pusteblumen?

    Der Kastanienbaum


    Siehst du die Kastanien auf dem Boden?

    So bleibt der Boden, wenn die Kastanien reif werden...

    12 de setembro de 2017

    Herzlich willkomen, lieber Herbst!

    Hören und raten: Welches Tier bin ich?

    Wir basteln ein Herbstbild. 


    Das Bild ist aus https://www.pinterest.de/cjosana/elizangela/ - Zugang am 12.09.2017
    Das Bild ist aus http://ateachingmommy.com/leaf-person/- Zugang am 12.09.2017
     
     Das Bild ist aus: http://sinulaps.blogspot.de  - Zugang am 12.09.2017
     Das Bild ist aus: http://www.tempojunto.com/ - Zugang am 12.09.2017

    Manchmal hört man ein Lied...

    ... und man fühlt sich wieder jung! Ohhh ist das wunderschön!!

    Noch schöner, wenn man das Lied so plötzlich von einem ehemaligen Schüler zugeschickt bekommt, weil man es (gegen den Willen von allen) immer sehr viel im Unterricht gesungen hat!

    Es ist eine wunderschöne Erinnerung! Ich vermisse die Schüler, die mit mir gearbeitet haben.

    Ich habe den besten Beruf der Welt!!

    *  *  *

    Às vezes a gente houve uma música... e sente-se novamente jovem! Ohhh que maravilha!

    Melhor ainda quando a música é enviada de uma hora para a outra por um ex-aluno, porque a gente (contra a vontade de todos) sempre a cantou muito em aula. 

    É uma bela lembrança. Saudades dos  alunos que trabalharam comigo.

    Eu tenho a melhor profissão do mundo!